Im Interview: Markus Wernicke, Geschäftsführer abcfinlab GmbH

Next Big Think März 10, 2021

Markus Wernicke ist CEO der abcfinlab GmbH, die er 2018 als eigenständige Digitaleinheit des Finanzdienstleisters abcfinance GmbH gegründet und aufgebaut hat. Das Unternehmen ist Teil der Werhahn-Unternehmensgruppe und hat sich als Corporate Startup auf die Bereiche Leasing und Factoring für den Mittelstand spezialisiert. Das Ziel: als Innovationsmotor digitale und innovative Geschäftsmodelle entwickeln.

Was macht Ihre Faszination für Finanzierungsthemen bzw. Leasing aus?

Die Faszination für Finanzierungsthemen kam bei mir erst mit der Zeit im Job. Als ich bei der abcfinance GmbH angefangen hatte, fand ich vor allem das Setting des Unternehmens spannend: ein erfolgreicher und etablierter Finanzdienstleister in Familienbesitz, der im Mittelstand und damit dem Rückgrat der deutschen Wirtschaft fest verankert ist. Die Leidenschaft für Finanzthemen kam dann durch den Job selbst und wird heutzutage noch deutlicher: Gerade in der jetzigen Zeit sind innovative und flexible Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen in Deutschland von besonders großer Wichtigkeit. Die abcfinance GmbH unterstützt den breiten Mittelstand in Deutschland, um in erster Linie Freiheiten zu schaffen und Wachstumsmöglichkeiten zu geben. Liquidität ist in der heutigen Corona-Krise ein hohes Gut und wir stehen unseren Kunden in dieser Phase bei, indem wir als starker Partner auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen im Bereich Leasing und Factoring anbieten.

Was möchten Sie mit abcfinlab bewegen? Welche primären Ziele verfolgen Sie mit Ihrem “Innovationslabor”?

Wir gestalten einen besseren Weg für Unternehmen, digitale Finanzdienstleistungen in Anspruch zu nehmen – dies ist unsere Mission, die wir täglich leben. Wir kleben nicht nur bunte Post-It’s an unsere Wände, sondern setzen die Produktideen auch um – vom Mockup über Prototypen bis hin zum MVP entwickeln wir eigenständig mit unseren Inhouse-Entwicklern und -Designern [Anmerkung Redaktion: MVP steht für Minimum Viable Product und bezeichnet die erste, minimal funktionsfähige Version eines Produkts]. Sind die Produkte erfolgreich durch die einzelnen Validierungsphasen gelaufen, betreiben wir diese für unsere Stammorganisation, die sich um die Vermarktung und die operative Abbildung kümmert, da wir keine eigene BaFin-Lizenz haben. Aber genau das ist der Charme an dem Corporate Startup: Wir vereinen das Beste aus beiden Welten – im Alltag agieren wir wie ein klassisches Startup, haben aber durch unseren Gesellschafter, die Werhahn KG, eine nachhaltige Finanzierung, so dass wir uns nicht von Finanzierungsrunde zu Finanzierungsrunde hangeln müssen.

An welchen technologischen Challenges wird aktuell bei abcfinlab gearbeitet?

Es sind sowohl technologische als auch organisatorische Challenges: Die Kunden der abcfinance fordern – wie auch in anderen Branchen – Produkte und Lösungen, die einfach zu nutzen und verständlich sind. Auch wenn wir uns im B2B-Markt bewegen, so sind die User-Anforderungen doch stark durch den B2C-Bereich geprägt. Daher gilt es, dass wir Produkte entwickeln, die sich im Alltag unserer Kunden nahtlos einfügen lassen. Dabei steht die Technologie gar nicht so sehr im Vordergrund, hilft aber bzw. fungiert oft als Befähiger in diesem Rahmen.

Wenn es um die Automatisierung und Digitalisierung im Leasinggeschäft geht, fallen oft Schlagworte wie Big Data, digitale Plattformen oder künstliche Intelligenz. Was sind Ihrer Meinung nach in diesem Zusammenhang die zentralen Themen aus Kundensicht?

Das sind alles Schlagworte, mit denen der Kunde in erster Linie gar nicht viel anfangen kann – und auch nicht sollte. Auch hier sehe ich die technologischen Möglichkeiten als Hilfsmittel, um unseren Kunden ein besonders gutes Erlebnis anbieten zu können. Aus Kundensicht kann es fast egal sein, wie ein Produkt aufgebaut ist und funktioniert – dank künstlicher Intelligenz oder Big Data. Am Ende zählt das Kundenerlebnis. Gerade die Automatisierung hilft in erster Linie den Unternehmen Kosten einzusparen. Wenn auf der anderen Seite dadurch auch noch ein Mehrwert für den Kunden geschaffen wird, gibt es eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Und das ist auch unser Anspruch im abcfinlab.

Was ist Ihr technisch innovativstes Produkt? Was macht es so innovativ?

Bislang haben wir zwei erfolgreich validierte Produkte auf den Markt gebracht, mit denen wir bereits die ersten Umsätze generieren. Zum einen haben wir Lease Seven entwickelt, eine Applikation, die es unseren Kunden und Partnern erlaubt, innerhalb von weniger als zehn Minuten einen Leasingvertrag medienbruchfrei und papierlos rechtsgültig abzuschließen – inklusive der Ratenberechnung, Bonitätsprüfung und Legitimierung/ Identifizierung. Zum anderen bieten wir Kleinstunternehmen und Freelancern ein smartes und flexibles Liquiditätstool an. Mit Cashfox können unsere Kunden ihre Rechnungen innerhalb weniger Minuten direkt in Liquidität umwandeln. Ein Factoring-Produkt, was für die besonderen Bedürfnisse dieser Zielgruppe entwickelt wurde.

Wie stellen Sie sich die Finanzierungs- bzw. Leasing-Landschaft in zehn Jahren vor?

Zehn Jahre sind eine sehr lange Zeitspanne. Der Finanzierungsmarkt wird sicherlich andere Wettbewerber vorfinden als die, die wir heute am Markt sehen. Die großen Technologiefirmen dringen langsam in diesen Bereich vor – auch im B2B-Kontext. Da wird sich noch einiges tun und wir dürfen deren Marktmacht nicht unterschätzen. Vielleicht sind Allianzen und Partnerschaften im deutschen Markt eine Option, um sich gegen diesen Wettbewerb zu behaupten. Ähnlich wie wir das mit Tolino im Buchmarkt gesehen haben. [Anmerkung Redaktion: Tolino ist ein E-Book-Reader, der initial von deutschen Buchhändlern und der Deutschen Telekom als Technikpartner entwickelt wurde. Seit 2013 wird Tolino in Deutschland, Österreich und der Schweiz vermarktet. Die Tolino-Allianz wurde inzwischen auf Buchhändler in weiteren europäischen Ländern ausgedehnt. Sie dient insbesondere dem Ziel, einen gemeinsamen E-Reader-Standard zu etablieren und sich so gegen den internationalen Wettbewerb – wie zum Beispiel die Kindle-Produkte von Amazon – zu behaupten.] Die Produkte Leasing und Factoring werden aber grundsätzlich weiterhin eine hohe Bedeutung im deutschen Markt genießen.

Frisch veröffentlicht: Der Innovations-Report 2021!

Interessiert an weiteren exklusiven Entscheider-Interviews und spannenden Insights zu den digitalen Trends und Erfolgsfaktoren im Leasingmarkt? Erfahren Sie auf 50 Seiten mehr über den Umbruch in der Leasingbranche und die besten Strategien, um die neuen Marktanforderungen erfolgreich zu bewältigen.

Den Report können Sie hier kostenlos und unkompliziert als PDF anfordern.

Gregor Puchalla

Gregor Puchalla ist Gründer und Geschäftsführer von fintechcube. Zukunftstrends sind seine Leidenschaft. Gregor hat 15 Jahre Erfahrung auf operativer und strategischer Ebene im Bereich Digitalisierung