Leasing-Trends 2022: Welche Herausforderungen stehen in Zukunft bevor?

Next Big Think Okt. 21, 2021

Nach corona-bedingten Einbrüchen 2020 konnte sich die Leasingbranche im laufenden Jahr weitestgehend erholen. Zwar ist Fahrzeug-Leasing nach wie vor das dominierende, umsatzstärkste Thema. Aber auch andere Bereiche gewinnen an Bedeutung. Vor allem der Nachhaltigkeitsaspekt rückt Leasing-Finanzierungsmodelle in ein neues Licht… Wir wagen einen Blick in die nahe Zukunft.

Leasing wird immer attraktiver, belegt eine Markstudie des Bundesverbands Deutscher Leasingunternehmen e. V. (BDL) „Leasing in Deutschland 2020“. Die Finanzierungsform, die sich in den 60er Jahren in Deutschland etablierte, bekommt durch den Sharing Economy-Gedanken momentan einen enormen Aufschub.
Die Kernidee, einen Gegenstand nur für einen festgelegten Nutzungszeitraum zu bezahlen und ihn dann wieder zurückzugeben, findet nicht nur bei kleinen und mittleren Unternehmen Anklang, sondern zunehmend auch bei Endverbrauchern.

Nicht langfristig binden: Leasing als Lifestyle-Trend

Dieses Abo-Modell wird für immer mehr Menschen und immer mehr Bereiche aus Lifestyle- und Nachhaltigkeitsgründen beliebter werden – diesen Trend beobachten die Experten seit einiger Zeit und gehen davon aus, dass er sich auch 2022 fortsetzen wird. Vom geleasten Jobrad über Kunstwerke oder Einrichtungsgegenstände auf Zeit bis hin zu Bienenvölkern: Leasing geht inzwischen weit über das klassische Autoleasing hinaus. Bei den meisten Leasingverträgen (78 Prozent) geht es jedoch nach wie vor um PKWs und Nutzfahrzeuge. Jedes dritte neu zugelassene Auto ist laut Erhebung des BDL inzwischen geleast.

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass viele Kunden weniger planen können und sich nicht langfristig binden wollen.  So entstehen neue Ideen, wie das Leasen von Möbeln und Elektroartikeln wie bei Lyght Living Furniture Leasing aus dem hessischen Rodgau oder Bienenvölker nur auf Zeit zu betreuen, wie es Bee-Rent aus dem niedersächsischen Ganderkesee anbietet.
Leasing wird also unsere Art des Konsums und Lifestyles entscheiden beeinflussen.

Klimaschutz dank Leasing-Finanzierung: Investitionen in „grüne“ Maschinen und Anlagen

Zu den aktuell größten Herausforderungen der deutschen Wirtschaft zählen neben der Digitalisierung Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Bei der Reduzierung des CO2-Fußabdrucks werden vor allem Maschinen- und Anlagenbauer gefragt sein, prognostiziert die Boston Consulting Group in ihrer Studie „Grüne Technologien für grünes Geschäft“.

27 Prozent der befragten Unternehmen haben bereits in umweltfreundlichere, „grüne“ Technologien investiert, zum Beispiel in erneuerbare Energieanlagen, Umwelttechnik, Elektromobilität, emissionsärmere und energieeffiziente Anlagen und Maschinen. 33 Prozent planen eine solche Investition.
Und wenn es um die Finanzierung neuer Technologien und Maschinen geht, dann steht Leasing stets an erster Stelle.

Außerdem wird Leasing eine Schlüsselrolle für die Kreislaufwirtschaft spielen. Nutzen für einen vorbestimmten Zeitraum statt Eigentum ist die Leasing-Leitidee. Nach Ablauf der Nutzungsdauer werden die Autos, Computer, Möbel & Co repariert und wieder aufbereitet, um sie zu neuen Konditionen weiteren Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Die Öko-Bilanz wird dadurch enorm verbessert.

So leistet Leasing in verschiedenen Bereichen einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und wird mit größter Wahrscheinlichkeit gerade darum einen Aufschwung in den kommenden Jahren erfahren.

Kennen Sie unser Tool "Leasingly" schon?
Leasingly ist die erste umfassende Digitallösung für die Leasingbranche – vom ersten Kundenkontakt über den Angebotsrechner bis hin zum digitalen Vertragsabschluss und zur Objektübergabe.
Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Demo-Termin: www.leasingly.de

Silvia Schaub

Mit ihrer langjährigen Erfahrung aus großen Verlagshäusern unterstützt Silvia Schaub fintechcube seit 2020 als Senior Content Managerin – und hat dabei ihre Leidenschaft fürs Digitale entdeckt.