Unsere VR/AR-Themen des Jahres 2020

Next Big Think Dez. 10, 2020

Mit unserem Next Big Think Blog verfolgen wir ein zentrales Ziel: Wir wollen unsere Begeisterung für Zukunftstrends und -Technologien mit Ihnen teilen!

Zwei dieser Zukunftstechnologien sind Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Dabei geht es nicht nur darum, wie Gamer ihre Videospiele noch realer erleben können. VR und AR können in Unternehmen praktisch eingesetzt werden und Prozesse optimieren sowie effizienter gestalten!

Lesen Sie zum Jahresabschluss noch einmal unsere fünf meistgelesenen Beiträge zu den Themen Virtual und Augmented Reality!


Im Interview: Professor Dr. Johannes Tümler von der Hochschule Anhalt

Professor Dr. Johannes Tümler erforscht seit Jahren die Einsatzmöglichkeiten von Virtual und Augmented Reality in der Industrie. Bevor er seine Professur an der Hochschule Anhalt antrat, war er zehn Jahre in der Konzernforschung bei Volkswagen tätig. Professor Tümler war außerdem an zahlreichen Forschungsprojekten des Fraunhofer Instituts beteiligt. Im Interview sprachen wir darüber, wo und wie VR/AR in der Industrie bereits Anwendung finden und mit welchen Fortschritten wir in den nächsten Jahren rechnen können.

Zum Interview


AR Made In Germany – Im Porträt: Ubimax CEO Dr. Hendrik Witt

Mit der AR-Brille einen Einblick in das innere der Industriemaschine bekommen oder den externen Techniker einfach dazu schalten? Dank dem Bremer Start-up Ubimax ist das in einigen Fabriken bereits möglich. Wird die AR-Brille für den Handwerker schon bald zum Standard? Dr. Hendrik Witt sagt ganz klar: Ja! Sein Unternehmen entwickelt Rundum-Lösungen für den Einsatz von Augmented Reality für die Industrie.

Zum Porträt


VR Made In Germany - Im Porträt: Icaros Gründer Johannes Scholl und Michael Schmidt

Wie wäre es mit Core-Training - aber statt mit Schweiß und Tränen mit dem Gefühl, fliegen zu können? Das Münchner Start-up Icaros macht es möglich! Johannes Scholl und Michael Schmidt haben ein Fitnessgerät entwickelt, das mit Virtual Reality kombiniert wird. Der Nutzer liegt in der Plank-Position auf einem Metallgestell und lenkt damit durch bunte, virtuelle Welten. Mittlerweile hat das Unternehmen eine ganze Reihe an Gerätschaften entwickelt, die auch für therapeutische Zwecke herangezogen werden.

Zum Porträt


Chancen von VR und AR in der Corona-Krise

„Abstand halten hat nichts mit Distanz zu tun“, plakatierten die deutschen Apotheken im Frühjahr während des ersten Corona-Lockdowns. Auch Augmented und Virtual Reality können helfen, Distanzen zu überbrücken. Sie vereinfachen die Telearbeit und ermöglichen Homeoffice für Branchen, in denen es bisher nicht möglich war.

Zum Artikel


Kurz gefasst: Immersion in 3 Minuten

In die virtuelle Welt eintauchen und sie erleben: Im Zusammenhang mit Virtual Reality trifft man immer wieder auf den Begriff Immersion. Was bedeutet es, wenn eine Anwendung immersiv ist? Wir haben alles Wissenswerte in unserem "Kurz gefasst" für Sie zusammengetragen.

Zum Artikel

Beim Newsletter anmelden und keinen Artikel mehr verpassen

Die spannendsten Artikel der Woche jeden Freitag direkt in Ihr Postfach

* Pflichtfeld

Dominic Hauser

Dominic Hauser ist Redakteur bei fintechcube. Davor war er in Bern als politischer Redakteur tätig und beschäftigte sich nach seinem Umzug nach Berlin mit der Digitalisierung des Public Sectors.