Was ist ein digitaler Vertragsabschluss?

Next Big Think Feb. 12, 2021

Wer heutzutage einen Vertrag abschließt, hat einiges an Papierkram vor sich: Die Dokumente müssen gedruckt werden, der Kunde muss sich ausweisen, die Papiere vor Ort ausfüllen und unterschreiben oder der Vertrag legt mehrere Postwege zurück. Die Papierform macht es beinahe unmöglich, innerhalb von kurzer Zeit einen Vertrag fix und fertig unter Dach und Fach zu bekommen. Durch die Bearbeitung und den Versand entstehen Wartezeiten, die häufig mit Kosten verbunden sind.

Der digitale Vertragsabschluss löst eine Vielzahl der Probleme, die der klassische Vertrag üblicherweise mit sich bringt. Doch wie funktioniert so ein digitaler Vertragsabschluss überhaupt?

Digital statt Papier

Ein digitaler Vertragsabschluss beschreibt einen sicheren und rechtsgültigen Prozess, der vom Angebot bis zur Vertragsunterzeichnung vollständig digital und papierfrei abläuft. Er erfüllt sämtliche gesetzlichen Anforderungen eines Vertrages. Dabei werden die einzelnen Vertragsschritte auf möglichst simple und effiziente Weise gelöst. Der Kunde kann dafür einfach sein Smartphone, Tablet oder ein anderes Endgerät nutzen und wird intuitiv durch eine digitale Vertragsstrecke geführt, in der er alle notwendigen Daten eingetragen, Dokumente hinterlegt sowie sämtliche Prüfverfahren durchgeführt werden können.

So kann er sogar mit Online-Identifikationsverfahren und/oder einem Scan seines Personalausweises selbstständig seine Identität bestätigen. Durch angebundene Datenbanken kann seine Bonität in Echtzeit abgefragt werden. Aufwendige Prüfungen entfallen. Den Vertragspartnern liegen alle Daten und Formulare in digitaler Form vor. Der Kunde kann den Vertrag überall und unterwegs einsehen, Vertriebsmitarbeiter können die Daten aus dem Vertrag direkt in den eigenen IT-Systemen bearbeiten. So entfällt das lästige und oft zeitintensive Einpflegen von Daten. Es ergibt sich ein Riesenvorteil für den Kunden: Der Vertragsprozess kann völlig unabhängig von Öffnungszeiten und Standort durchgeführt werden.

Ein überzeugender Mehrwert – für Vertrieb und Kunden

Der digitale Vertragsabschluss ist eine Ergänzung zum Service vor Ort, die günstig, schnell und krisensicher funktioniert. Kunden, die sich eine Beratung wünschen und ihren Vertrag lieber in der Hand halten, können weiterhin auf diese Weise betreut werden. Mit der digitalen Vertragsstrecke eröffnet sich ein weiterer Vertriebsweg, der vor allem durch die große Zeitersparnis überzeugt. Zudem kommt er der Nachfrage vieler jüngerer Kunden nach digitalen Services nach, für die ein solches Angebot durchaus ein Entscheidungsgrund sein kann.




Sie wollen auch von den Chancen der Digitalisierung profitieren?

fintechcube bietet Ihnen die passenden digitalen Vertragstools und Plattform-Lösungen, um Ihren Absatz zu erhöhen, interne Prozesse zu optimieren und neue Vertriebswege zu generieren. Und das alles ohne zusätzlichen Personalaufwand. Klingt spannend? Dann kontaktieren Sie uns jederzeit. Klicken Sie auf www.fintechcube.com – oder lassen Sie sich von unserem Partnerships Development Manager Daniel Rieger persönlich beraten: daniel.rieger@fintechcube.com

Sarah Kolberg

Sarah Kolberg ist Redakteurin bei fintechcube und hat sich in ihrer bisherigen Laufbahn vor allem mit der digitalen Transformation im Public Sector beschäftigt.